Raum-in-Raum-Lösung bei der Weleda AG in Arlesheim

Die Weleda AG in Arlesheim hat ausgebaut. Nötig war ein Neubau der Büroräumlichkeiten, da das Pharmaunternehmen allmählich an seine Kapazitätsgrenzen gestossen ist.

Die Weleda AG ist auf Naturkosmetik und anthroposophische Medizin spezialisiert. «Im Einklang mit Mensch und Natur» ist das Motto und gilt seit der Gründung im Jahr 1921.

Im neuen Gebäude sind die freien und offenen Büroräume, «open Office» genannt, mit Rückzugs- und Besprechungszonen ausgestattet worden. So ist ruhiges und ungestörtes Arbeiten gewährleistet.

Die Wandflächen der Kabinen und das Mobiliar sind in Birkenfurnier geschält ausgeführt. Die Eckelemente der Räume wurden formverleimt und in Sandwichkonstruktion gefertigt. Alles in allem sind 255 m2 Trennwände verbaut worden.

Der zum Schluss aufgetragene Natur-Effekt-Lack lässt das Holz besonders natürlich wirken. Mit diesem Lack bleibt die Maserung des Holzes sichtbar.

Jeder Raum ist anders konstruiert und dient verschiedensten Zwecken. Beispielsweise als Sitzungszimmer, Cafepoint oder als Bibliothek. Bei einigen Kabinen wurde eine Innenwand farbig lackiert, jeweils in anderen Farbtönen.

Die neuen Büroräumlichkeiten sollen für die Mitarbeiter ein angenehmes Klima schaffen. Warme Naturfarben und Glasflächen lassen den Arbeitsplatz harmonisch und erfrischend wirken und sorgen so für eine gute Arbeitsatmosphäre.

Ein Projekt von: FOX WÄLLE ARCHITEKTEN SIA GmbH

Zurück