Neue Normalität

Zwar war es schon vor COVID-19 angebracht, sich regelmässig die Hände zu waschen und in die Armbeugen zu niesen. Doch die Corona-Pandemie hat weit mehr als nur unsere täglichen Hygiene-Verhaltensmassnahmen verändert. Soziale Distanzierung, weniger persönliche Interaktionen und dafür eine noch stärkere digitale Kommunikation. Je nach Verbindung mit dem Internet smart oder etwas rucklig.

Die neue Realität am Arbeitsplatz

Doch mit der Aufhebung des Lockdowns vor gut einem Monat haben sich nicht wenige Unternehmen Gedanken gemacht, wie Ansteckungen, der Schutz der Mitarbeitenden und somit auch ein erneuter Lockdown verhindert werden können. Fakt ist, die physische Distanz bleibt bis zum heutigen Wissensstand das wirksamste Mittel gegen COVID-19.

Jedoch nicht überall lässt sich eine Abstandsregelung wie gewünscht durchsetzen. Gleichzeitig je nach Branche oder Einsatzort kann ein Büro auch eine repräsentative Aufgabe übernehmen. Sprich längerfristig müssen spontan errichtete Lösungen wohlüberlegten Installationen weichen, die sowohl Funktion als auch Design erfüllen. Ein weiterer Punkt, welcher dann ebenfalls rasch untergeht, ist die regelmässige Reinigung der Büroeinrichtung. Denn auch eine Plexiglasscheibe, welche selten geputzt wird, ist auf Dauer unwirksam gegen jegliche Art von Virus.

Die heutigen Grossraumbüros mit oder ohne Klimatisierung sind ein Hort für so mancherlei Viren. Doch neben der Hygiene sind auch andere Faktoren entscheidend, damit die Produktivität der Mitarbeitenden nicht sinkt. Sei dies ein gesundes Raumklima, Schall und Akustikumgebung, Licht und schlussendlich auch der optimale Flächenbedarf pro Arbeitsplatz. Auf den ersten Blick mögen sich Investitionen in ein gutes Büro vielleicht nicht lohnen, aber rechnen Sie einmal nur die verschiedenen Krankheitsfälle Ihrer Mitarbeitenden zusammen, und rasch ist eine kluge Büroeinrichtung amortisiert.

Falls auch Sie an einer klugen neuen Bürowelt interessiert sind, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne.

Zurück