Der Weihnachtsbaum und seine Geschichte

Nur noch wenige Tage - und dann beginnt die Adventszeit. Kerzen, Guetzli, Weihnachtslieder - und von überall her duftet es fein. Besonders an den Weihnachtstagen ziehen sich viele Menschen und Familien zurück, geniessen die ruhige Zeit und spannen aus. Während der ganzen Adventszeit und bis nach Neujahr begleitet uns dabei meistens das gemütliche Holz.

Geschichte

Geschichtlich stammt der Weihnachtsbaum aus Deutschland gegen das 14. Jahrhundert. Die Menschen glaubten daran, dass Tannenzweige und ihre Gerüche böse Geister vertreiben sollen. Im 15. Jahrhundert fand der zuvor eher ländliche Brauch langsam seinen Weg in die Städte. Und 1882, mitgebracht von Auswanderern, dann seinen Weg von Europa in die USA. Im 18. Jahrhundert noch rar, begann dann mit der Aufforstung zu Beginn des 19. Jahrhunderts der erfolgreiche Einzug des Weihnachtsbaums in den gewöhnlichen Haushalt.

Herkunft unserer Weihnachtsbäume

Heute werden in der Schweiz jährlich rund 1.4 Millionen Weihnachtsbäume verkauft. Der grösste Teil davon, rund 80 Prozent, stammt aus der Schweiz selbst. Rund 600 inländische Betriebe sorgen für reichlich Nachschub. Mit rund 65 Prozent aller in der Schweiz verkauften Weihnachtsbäume bleibt die Nordmannstanne die beliebteste Sorte. Sie ist besonders pflegeleicht. Die wohl kostengünstigsten Tannen sind die Rot- und Weisstannen, doch dafür verlieren diese schneller ihre Nadeln. Ein solcher Baum sollte man dann auch erst kurz vor dem Fest kaufen.

Übrigens, damit der Weihnachtsbaum länger schön bleibt und auch lange duftet, sollte der Baum beim Kauf oder zuhause frisch angeschnitten werden. Die Rinde am Stumpf bitte nicht entfernen. So kann der Baum besser Nährstoffe aufnehmen. Den Baum vor zu hohen Temperaturen schützen. Optimal wird er nicht neben einem Heizkörper platziert. Im Schatten behält der Baum zudem länger seine Nadeln. Und ein regelmässiges Austauschen des Wassers sorgt ebenfalls für eine längere Haltbarkeit.

Umweltfreundliche Alternative

Sie wünschen sich einen Weihnachtsbaum, den Sie nicht jedes Jahr neu kaufen müssen, trotzdem duftet und sich einfach im Keller verstauen lässt? Wir sprechen nicht von einem Plastikbaum, nein. Unser ausklappbarer Weihnachtsbaum aus schönem Tannenholz duftet genau so, lässt sich schmücken und bringt wenig Aufwand mit sich. Rufen sie an und erkundigen sie sich.

Zurück