Der ideale Planungsprozess über Schnittstellen

Die Zusammenarbeit an einem grossen Projekt mit vielen externen Partnern weist automatisch viele Schnittstellen auf und birgt somit auch gewisse Fehlerquellen. Doch mit den richtigen Prozessen und einer engmaschigen Kommunikation können solche Fehler gekonnt umgangen werden.

Schnittstellen gut genutzt

Unser Erfolgsrezept für eine gute und effiziente Zusammenarbeit ist simpel und effektiv. Ein Kunde – ein Ansprechpartner. Auf diese Weise bekommt der Kunde, ob für ein grosses oder kleines Projekt, eine Ansprechperson und somit eine Schnittstelle, welche alle Informationen aus den verschiedenen Bereichen zusammenführt, kommuniziert, delegiert und auch die Arbeiten überwacht. Gerade bei grossen Projekten kommen Know-how aus fast allen Abteilungen wie Innenausbau, Türsysteme oder Raumsysteme zum Zug. Auf diese Weise verringern wir mögliche Fehlerquellen auf ein Minimum und gestalten gleichzeitig die «unsichtbaren» Kosten effizient, welche durch Beratung entstehen.

Mit dem aktiven Einbezug des Kunden ins Projekt können unsere Projektleiter zudem frühzeitig mögliche Änderungswünsche berücksichtigen, allfällige Abweichungen vom Budget und Zeitplan feststellen und trotzdem die wichtige Flexibilität, die ein Projekt behalten muss, gewährleisten. So behalten wir auch während des ganzen Prozesses das Endziel vor Augen. Durch den ganzen Planungs- und Arbeitsprozess werden kleine Zwischenziele definiert und anhand von diesen kontrolliert, ob sich das Projekt in seinem Umfang auf einem guten Weg befindet.

Gerade in Grossprojekten wird diese enge Betreuung des Kunden resp. des Projektes durch unsere Projektleiter sehr geschätzt. Wir begleiten die Prozesse auf Wunsch auch von A bis Z und können bereits unser Wissen in Vorstudien oder Planungsprozessen einfliessen lassen.

Zurück